Meine Freundin Sarah

Titelbild der Geschichte

Dies ist die Geschichte von zwei Schul­freun­dinnen, die auch im blühenden Alter von 32 Jahren noch immer beste Freun­dinnen sind und sich völlig über­raschend nochmals neu entdecken.

Sarah ist gross gewachsen, hübsch und selbst­bewusst. Sie hat dunkelbraunes, mittel­langes Haar und ist gut gebaut. Ein paar Kilos wäre sie gerne leichter, obschon sie weit von mollig entfernt ist. Sie erwartet gerade ihr erstes Kind. Sexuell ist sie sehr erfahren, experi­mentier­freudig und offen.

Barbara, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, ist schlank, eher klein gewachsen und fein­gliedrig. Ihr schwarzes Haar ist schulter­lang. Sie ist momentan in einer Beziehung.
Sie arbei­tet als Chef­sekretärin in einer renom­mierten Firma.
Barbara ist zwar sehr hübsch, aber ihr Selbst­bewusst­sein leidet darunter, dass sie einen kleinen Busen hat. Sie ist – obschon sie der Meinung ist, mit ihrem jetzigen Freund guten Sex zu haben – dies­bezüglich eher uner­fahren und schüchtern.
Ihre schöne Wohnung in der Stadt liegt eine knappe Auto­stunde von Sarah entfernt.

Leseprobe